Der Unterschied -Amerikanisch e Collies britische Collies

Der amerikanische Collie

ist  in den meisten Fällen größer. Der Standart rechnet
bei Rüden mit 60 -66 cm 
Bei einem Gewicht von 26- 34 Kg 
Bei Hündinnen  erwartet man eine Schulterhöhe
von 57- 61 cm  bei einem Gewicht
von 22 -30 Kg 
Ausdruck mit Adel 


Britisch abstammende - englische Collies, Rüden haben
eine Höhe von 57-61 (Tendenz unter 60cm) bei ca 26 Kg
Hündinnen messen meist 51 -56 cm und etwa 22 Kg 
Die Kopfform  soll den süßen Ausdruck verkörpern 

es ist häufig zu beobachten, dass sehr viel Fell ausgebildet wird 


Dann werden auch die Collie "amerikanischer Typ" gehandelt. Oft sind es noch bestehende alte deutsche Linien englischen und evtl amerikansichen Ursprungs. Da sie doch größer als die heutigen englischen Hunde sind, oft aber
auch viel rundere Augen und rundere Köpfe haben können sie nicht als klassisch Britisch beze
ichnet werden. Und werden als amerikanischer Collie angeboten.



Auch die Haltung, eher Scheu ist häufig anzutreffen 
Ihre Größe unterscheidet die Linien nicht allein. 




Der Amerikanische Collie ist ein temperamentvoller, ausgeglichener Hund, ohne Hektik. Er hütet zum Teil sogar noch Schafe. Die Augen mandelförmig, offen. Die Kopfform keilförmig, schmal aber lang mit einen sogenannten Stop als Stufe vor den Augen, von der Nase zur gerade verlaufenden Stirn.
Der Ausdruck ist nicht süß sondern adelig - streng edel. Der Nacken eher lang.
Das Fell ist am Bauch lang am Rücken normal auch rau oder anlieged  eine lange Mähne zeichnet besonders die Rüden aus. Immer ist die Kontur klar zu sehen und reichlich Deckhaar über der Unterwolle. Die Rute ist meist reichlich lang und nicht über den Rücken gerollt.
Selten eine Rundung bei hoher Erregung. 

Der in Deuschland weiter gezüchtete englische Collie ist auch temperamentvoll aber gerne in Richtung "hektisch" und oft eher mimosenhaft.
Vielleicht empfindet man es nur so, weil sie wuseliger sind. Ihre Köpfe haben einen anderen Ausdruck, die Augen extrem schmal.  
Der Kopf mit einem Puppenhaften süßen Ausdruck geknickt von der Nase zur Stirn.
Das somit nicht mehr als Stop bezeichnet werden kann.
Oft extrem viel Fell. Insbesondere auch vor den Ohren und an der Hüfte. Die Gestallt gedrungener.
Das Fell ist wollig mit sehr viel Unterwolle. Das Deckhaar konkuriert mit der vielen Unterwolle.
Die Konturen des Hundes sind oft nicht mehr erkennbar. Das Fell ist oft  nicht so Wasserabweisend.
Sie können sogar  sehr gefährlich in Hecken hängen bleiben.

Der Deutsche Collie alter Linien, hat außer dem meist runderen Kopf auch weniger Fell als der englische Collie, weshalb er auch als amerikanisch bezeichnet wird. Hier ist auch wie beim englischen (britischen) Collie darauf zu achten, dass sie wesensfest und nicht ängstlich sind.
Was sich bei beiden häufiger finden lässt, als beim amerikanisch abstammenden Collie.
Man findet immer öfter die unterschiedliche Bezeichnung und trifft damit auch auf zwei vollkommen verschiedene - eigentlich 3 verschiedene Typen Collies. 
In einigen  Büchern und Videos wird von verschiedenen Typen geprochen. 
Man kann auch in Wikipedia googeln und die verschiedenen Typen finden.


amerikanischer Collie  sable-merle farben 



Amerikanischer Colliewelpe 12 Wochen


Amerikanischer Colliewelpe (weibl sable-merle  5 Monate)


blue merle Hündin mit alten deutschen und englischen Linien 


Englisch altdeusche Colliehündin


 
Amerikanische  Abstammung Hündin 



Als 3 Monate alter Welpe 



Ein perfekter englischer Collie allerdings aufgebürstet



englischer Welpe aufgebürstet 




 Amerikanischer Collierüde in seltener Farbe 



Als 3 Monate  alter Welpe  





Amerikanischer Collie  2019 7 Monate alt 



Ein amerikansicher Collie sieht oft erst ein mal so aus, man kann
es fast als Markenzeichen sehen, wenn sie echt sind erblühen
sie regelrecht 



 
Der selbe Hund Wochen später 


Und der selbe Hund heute  (Hündin Samira)


Candy trifft Brite :-)


zum guten Schluß noch ein Kurzhaarcollie die es auch
in allen Farben gibt 





Text mit Translater übersetzten
 
Danke für Likes